Gut zu wissen

Tyson - Startseite

 

Schon Loriot war der Meinung: „Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos!“ hätte mir früher jemand gesagt, dass ich mir das auf die Fahne schreibe, hätte ich ihn vermutlich für verrückt erklärt… Aber es sollte alles anders kommen – 2008 bin ich auf den Mops gekommen, seitdem sind Tyson und ich ein Herz und eine Seele.
Ich könnte jetzt eine seitenlange Liebeserklärung über dieses kleine Wesen schreiben, das erspare ich Ihnen allerdings an dieser Stelle. Wer uns kennt, weiß wovon ich spreche.
Meine große Leidenschaft hat mich dazu gebracht die Ausbildung zur Tierpsychologin für Hunde und Katzen an der Paracelsusschule in Düsseldorf zu absolvieren. Der Wunschgedanke dahinter war das Hobby zum Beruf zu machen – das ist mir bis heute zumindest schon einmal auf „kleine“ Weise gelungen, seit Februar 2015 arbeite ich nebenberuflich selbstständig als Tierpsychologin für Hunde am Abend und an den Wochenenden.
Jeder Fall von Verhaltensveränderung oder -auffälligkeit ist anders. Man kann dieses Thema nicht pauschalisieren,
es gibt kein Geheimrezept das immer und überall wirkt. Deshalb ist es so wichtig individuell an jeden Kunden heranzutreten.
Mit viel Einfühlungsvermögen, Verständnis und Fingerspitzengefühl gehe ich jeden einzelnen Fall an und nehme mir die Zeit die nötig ist.
Überzeugen Sie sich selbst, ich freue mich auf Ihre Nachricht.